Seite auswählen

Fjorre – Ein inklusives Kinderbuch

Im Rahmen unserer Bachelorarbeit an der HTW Berlin habe ich gemeinsam mit Ann-Marie Groß die Kindergeschichte Fjorre und das dazugehörige Bilderbuch entwickelt. Es ist gleichermaßen für Kinder mit Sehbehinderungen und auch sehende Kinder geeignet. Auf den folgenden Bildern ist der fertige Prototyp von 2016 zu sehen – aktuell arbeiten wir aber an der Produktion der ersten Auflage.

Mit Hilfe des Buchs, in dem der gesamte Text in Braille und Schwarzdruck steht, können sehende und nicht-sehende Kinder gemeinsam Lesen üben: Die Wörter in Schwarzdruck stehen direkt über den passenden Wörtern in Punktschrift. Auf einem großen Holz-Steckbrett befinden sich zu den Kapiteln passende Holzseiten, auf denen die Geschichte ertastet und/oder angeschaut werden kann. Nur der Anfang und das Ende der Geschichte sind vorgegeben; alle anderen Kapitel lassen sich sowohl bei den Holzseiten als auch im Begleitbuch untereinander tauschen und durch bewegliche Elemente und Aufgabenstellungen laden Fjorre und seine Freund*innen zum Ausbrobieren und Spielen ein.

Weitere Informationen zu Fjorre gibt es hier.

Mentor*innen während der Bachelorarbeit: Prof. Katrin Hinz und Gregor Strutz

Hast du Fragen zu Fjorre?

Wir freuen uns immer über Interessent*innen, Tipps und Geschichten zu inklusiven und taktilen Gestaltungen!